musica ex gratia et salute

Evangelisch–Lutherisch
Kirchenmusik Fürstenfeldbruck
Gnadenkirche & Erlöserkirche

Archiv

Vergangene Termine

Samstag
27
Juli

2019
Messe c-Moll

16:00 Uhr | Klosterkirche Fürstenfeld

Ökume­ni­sches Oratorien­konzert:
W. A. Mozart, Messe c-moll, KV427

Mehr

mit Talia Or (Sopran), Verena M. Schmid (Alt), Gustavo Martin Sachez (Tenor), Markus Hauser (Bass), dem Kammer­orches­ter Dieter Sauer und dem Ökume­nischen Ora­torien­chor Fürstenfeld (Chöre von St. Bernhard, St. Magdalena, Erlöser- und Gnadenkirche)

Einstudierung: Christoph Hauser, Kirsten Ruhwandl, Simon Probst.

Karten zu 25€ / 20€ bei München­Ticket bzw. an der Tages­kasse.

Sonntag
30
Juni

2019

17:00 Uhr | Michaelkirche Grafrath

Konzert für Flöte, Violine und Cembalo

Mehr

Konzert mit Werken von G. Ph. Telemann, J. S. Bach und G. F. Händel. Z.B. J.S. Bachs Sonate Nr. 1 in h-Moll, BWV 1014.
Querflöte: Regine Spichtinger
Violine : Gisela Zachau
Cembalo: Kirsten Ruhwandl.
Weitere Infos hier.

Sonntag
26
Mai

2019

16:00 Uhr | Erlöserkirche

"Über Grenzen und Meere"

Jahreskonzert
des Posaunenchors

Mehr

Über Grenzen und Meere

Eine Serenade des Posau­nen­chors der Erlö­ser­kirche, im Rah­men des Ge­mein­de­fests.
Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl

Samstag
18
Mai

2019

19:00 Uhr | Erlöserkirche

Gospelkonzert
des Gospelchors
"Sing and Pray"

Mehr

Frühjahrs­konzert des Gospelchors Sing and Pray" der Erlöserkirche,
mit Gospels, Spiri­tuals und Songs im Gospel­stil
Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl.
Eintritt frei.

Sonntag
12
Mai

2019

09:30 Uhr | Erlöserkirche

Konfirmations­gottesdienst
mit Gospelchor

Mehr

Der Gospelchor "Sing and Pray" begleitet uns in diesem Abend­mahls­gottes­dienst.

Oster­montag
22
April

2019

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Musika­li­scher Gottes­dienst

Mehr

mit dem Posau­nen­chor der Gnaden­kirche, Leitung Christoph Hanelt.
Liturg ist Pfarrer Valentin Wendebourg.

Sonntag
21
April

2019

05:00 Uhr | Erlöserkirche

Oster­nachts­feier
mit Gospelchor

Mehr

von der Dunkel­heit ins Licht: mit unse­rem Gospel­chor "Sing and Pray".
Liturg ist Pfarrer Valentin Wendebourg.

Karfreitag
19
April

2019

15:00 Uhr | Erlöserkirche

Andacht zur Todesstunde Christi
Markus-Passion von Reinhard Keiser (1674-1739)

Mehr

Passion nach dem Evangelisten Markus

mit Veronika Jetter (Sopran),
Silvia Brenner (Alt),
Konstantin Igl (Tenor, Evangelist),
Rudolf Hillebrand (Bass, Jesus),
dem Motettenchor und dem Streichorchester der Erlöserkirche, Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl.

Der Urheber dieser Kompo­sition ist nicht mit Sicher­heit bekannt. Es könnte sich tat­säch­lich um den (zu seiner Zeit sehr bedeu­tenden, in Hamburg wir­kenden Opern­kompo­nis­ten Reinhard Keiser handeln, oder um seinen Vater Gottfried Keiser (ca. 1672-1712), oder um den schleswig-holstei­nischen Kompo­nisten und Kantor am Ham­bur­ger Dom, Friedrich Nicolaus Bruhns (1637-1718). Die Passion wurde zu ihrer Ent­steh­ungs­zeit mehr­mals aufge­führt: 1707 und 1711 in Ham­burg, danach jeweils durch Johann Sebastian Bach 1712 in Weimar und 1726 sowie drei Jahre vor seinem Tod 1747 in Leipzig. Eine Tat­sache, die darauf schließen lässt, dass Bach diese Musik wertge­schätzt hat. Die Markus­passion wurde mehr­fach (auch von Bach) über­arbei­tet und ergänzt. Zur Auf­führung gelangt hier die Ham­bur­ger Version von 1707.

Sonntag
14
April

2019

19:00 Uhr | Gnadenkirche

A-cappella-Konzert des MonteverdiChors München

Mehr

Musik zur Passion

Im Zentrum des Konzert­programms mit Werken zur Pas­sions­zeit stehen mit dem doppel­chörigen Stabat Mater von Giovanni Pierluigi da Palestrina sowie den Lagrime di San Pietro von Orlando di Lasso zwei heraus­ragende Vokal­werke der Renais­sance.

Die Mariensequenz Stabat mater dolorosa geht auf ein Gedicht des Spät­mittel­alters zurück und beschreibt Maria, die Mutter Jesu, in ihrem Schmerz um ihren gekreu­zig­ten Sohn. Palestrinas acht­stim­mige Verto­nung der Sequenz für Doppel­chor entstand um 1590 als eines seiner letzten Werke. Gerühmt wird vor allem die kunst­volle Verbin­dung eingän­giger Melodik mit einer nahezu schwe­benden metrisch-rhyth­mi­schen Bewegung als Ergeb­nis einer äußerst subtilen Text­vertei­lung.

Auch bei den Buß­tränen des heiligen Petrus (Lagrime di San Pietro) handelt es sich um ein Spät­werk. Orlando di Lasso vertonte ins­gesamt 20 Strophen des sehr umfang­rei­chen Gedichts des italie­ni­schen Dichters Tansillo, das die Reue des Petrus nach der Ver­leug­nung Christi zum Thema hat, im An­ge­sicht seines eigenen nahen­den Todes. Der Zyklus, der von einer latei­ni­schen Motette ab­ge­schlos­sen wird, gilt als die kunst­voll­ste Aus­for­mung des geist­li­chen Madri­gals überhaupt. Auf­fällig ist die seltene – und symbo­lische – sieben­stim­mige Beset­zung. Die Zahl Sieben spielt auf Maria als »Mutter der sieben Schmer­zen« an. Der Monte­verdi­Chor München wird aus diesem Zyklus die Gesänge 10, 11 und 12 singen.

Mit der Motette Führwahr, er trug unsere Krank­heit von Hugo Distler sowie dem Tene­brae factae sunt von Francis Poulenc stehen den Renais­sance­kom­posi­tionen zwei Pas­sions­werke des 20. Jahr­hun­derts gegen­über. Während Distler in seiner letzten großen Motette, in der er die Grenzen der Tona­lität auslotet, ein Vers aus dem Buch Jesaja vertont hat, wird in Poulencs homo­phonem Tene­brae factae sunt die unmit­tel­bare Todes­stunde Jesu am Kreuz geschildert.

Von Anton Bruckner singt der Chor die in ihrem harmo­ni­schen Reich­tum und der voll­endeten Form an seine späten Sym­phonien erin­nernde Pas­sions­motette Christus factus est.

Weiterhin stehen Werke von Tomás Luis de Victoria, Pierre de la Rue, Melchior Franck, Heinrich Schütz sowie den beiden Leipziger Thomas­kantoren Johann Hermann Schein und Johann Kuhnau auf dem Programm.

Eintritt: € 15,00 (erm. €11,00).

Sonntag
06
Januar

2019
Fotoalbum

15:30 Uhr | Erzabtei St. Ottilien

Festkonzert zu Epiphanias
in der Erzabtei St. Ottilien

Mehr

mit Alexander Huhn (Orgel) und den Kantoreien der Gnaden- und Erlöserkirche.

Im Zentrum des Konzertes steht mit "Herz und Mund und Tat und Leben" BWV 147 eine der großen Kantaten Johann Sebastian Bachs (1685-1750). Die Chorsätze mit den Arien und Rezitativen der vier Gesangs­solisten reflek­tieren und vollziehen das Bekenntnis zu Jesus Christus nach. Dabei werden sie alternierend durch Soloinstrumente, mal durch die volle Besetzung des Orches­ters bestehend aus Trompete, Oboen, Streicher und Basso Continuo unter­stützt. Die beiden Schluss­choräle des ersten und zweiten Kantaten­teils "Wohl mir, daß ich Jesum habe" und "Jesus bleibet meine Freude" gehören zu den inter­national wohl popu­lärsten Werken Bachs und sind aus zahl­reichen Bear­beitungen, auch der Popularmusik, bekannt. Dabei musizieren die Kantoreien der Gnaden- und Erlöserkirche Fürsten­feld­bruck unter Leitung der beiden Kirchen­musiker Christoph Hanelt und KMD Kirsten Ruhwandl.

Gerahmt wird die Kantate im Konzert durch zwei gewaltige Choralfantasien für Orgelsolo des Spätromantikers und Bach-Epigonen Max Reger (1873-1916). Die Choral­fantasie über den gleich­namigen Epiphanias-Choral "Wie schön leucht' uns der Morgen­stern" op. 40 Nr. 1 greift das „Fest der Erscheinung des Herrn“ zu Beginn des Konzertes thematisch konkret auf. Mit dem Schlusswerk "Halleluja! Gott zu loben bleibe meine Seelenfreud" op. 52 Nr. 3 mündet das Konzert final im Lobpreis. Als Organist wirkt im Konzert Alexander Huhn, Kirchen­musiker der Evang.- Luth. Kirchen­gemeinde Amorbach. Er studierte Orgel, Klavier und Kirchen­musik in Würzburg und Wien, mit einem anschlie­ßendem Auslands­studium am Conser­vatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Paris, wo er in den Klassen für Litera­tur­spiel von Michel Bouvard und Olivier Latry und Improvi­sation von Thierry Escaich, Philippe Levebvre und Jean-Francois Zygel studierte. Er spielte zahl­reiche Konzerte im In- und Ausland und trat an Orten wie Notre Dame de Paris und Schloss Versailles auf.

Mittwoch
26
Dezember

2018

09:30 Uhr | Erlöserkirche

Kantaten­gottes­dienst
zum 2. Weihnachstag
"Herz und Mund und Tat und Leben", Kantate Nr. 147 von Johann Sebastian Bach (1685-1750)

Mehr

mit Solisten, dem Motettenchor und dem Streichorchester der Erlöserkirche, Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl.

Dienstag
25
Dezember

2018

16:00 Uhr | Erlöserkirche

Festliches Weihnachts­konzert
mit jungen Blechbläsern


Mehr

Das Aurea Brass Quintett aus München (Tobias Krieger, Trompete; Matthias Seitz, Trompete; Finn Bohn, Horn; Martin Henselmann, Posaune; Thomas Pfaffinger, Tuba) lädt ganz herzlich zu seinem diesjährigen Weih­nachts­konzert mit einem bunten Programm mit Werken u.a. von Bach, Vivaldi und Händel ein.
Die Besucher dürfen sich auf weih­nacht­liche Blech­bläser­klänge mit jungen, enga­gierten Musikern freuen.

Sonntag
23
Dezember

2018

16:00 Uhr | auf dem Engelsberg

Waldweihnacht auf dem Engelsberg
mit dem Posaunenchor

Mehr

Familiengottesdienst im Freien mit Fackeln, musikalisch gestaltet vom Posaunenchor der Erlöserkirche

Musikalische Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl

Samstag
15
Dezember

2018

19:00 Uhr | Erlöserkirche

Weihnachts­konzert
des Gospelchors
Sing and Pray

Mehr

Gospelchor Sing and Pray" der Erlöserkirche.
Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl

Eintritt frei - aber Platz­karten-Ausgabe eine Stunde vor Konzert­beginn wegen begrenztem Platz­angebot!

Freitag
14
Dezember2018

19:00 Uhr | Erlöserkirche

Weihnachts­konzert
des Gospelchors
Sing and Pray

Mehr

Gospelchor Sing and Pray" der Erlöserkirche.
Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl

Eintritt frei - aber Platz­karten-Ausgabe eine Stunde vor Konzert­beginn wegen begrenztem Platz­angebot!

Sonntag
09
Dezember

2018

18:00 Uhr | Versöhnungskirche Emmering

Adventssingen des Flötenkreises

Mehr

Adventliche Texte und Musik; mit dem Flötenkreis der Erlöserkirche, Leitung: Hannelore Richter

Sonntag
25
November

2018

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Kantaten­gottes­dienst zum Ewigkeits­sonntag

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
"Ich habe genug" - Kantate BWV 82

Mehr

Rudolf Hillebrand - Bass
Ad Hoc Ensemble Gnadenkirche
Christoph Hanelt - Leitung
Pfarrerin Ursula Leitz-Zeilinger - Liturgin

Samstag
20
Oktober

2018

19:00 Uhr | Erlöserkirche

Jahreskonzert
des Posaunenchors

Mehr

mit den Posaunenchören der Erlöserkirche.
Leitung: Heike Vogt und KMD Kirsten Ruhwandl

Freitag
28
September

2018

19:00 Uhr | Versöhnungskirche Emmering

Festwochenende
30 Jahre Versöhungskirche:
Barockkonzert

Mehr

Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750) und Arcangelo Corelli (1653–1713).

mit Gisela Zachau (Violine), Regine Spichtinger (Flöte), dem Streichorchester der Erlöserkirche, Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl.

Samstag
29
September

2018

16:00 Uhr | Versöhnungskirche Emmering

Festwochenende
30 Jahre Versöhungskirche:
Musical-Aufführung
des Ökumenischen Kinderchors

Mehr

mit den Kinderchören von St. Bernhard, St. Magdalena und der Erlöserkirche

Einstudierung und Leitung: Simon Probst, Christoph Hauser, Kirsten Ruhwandl

Sonntag
30
September

2018

11:00 Uhr | Versöhnungskirche Emmering

Festwochenende
30 Jahre Versöhungskirche:
Familiengottesdienst mit dem Posaunenchor

Mehr

mit dem Posaunenchor der Erlöserkirche, Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl
Liturgin: Pfarrerin Sigrid Schott-Breit.

Sonntag
05
August

2018

11:00 Uhr | Gnadenkirche

Kantaten­gottes­dienst zum Israel­sonntag

Johann Sebastian Bach (1685-1750)
"Jauchzet Gott in allen Landen" - Kantate BWV 51

Mehr

Caroline Adler - Sopran
Ad Hoc Ensemble Gnadenkirche
Christoph Hanelt - Leitung
Pfarrer Dr. Valentin Wendebourg - Liturg

Samstag
21
Juli

2018

16:00 Uhr | Klosterkirche Fürstenfeld

Ökumenisches Oratorienkonzert:
A. Dvořák, C. Franck, M. Hayes

Mehr

Anton Dvořák (1841-1904): Messe D-dur;
César Franck (1822-1890): Psalm 150;
Mark Hayes (*1953): Magnificat

mit den Chören von St. Bernhard, St. Magdalena, der Erlöser- und der Gnadenkirche

Einstudierung und Leitung: Simon Probst, Christoph Hauser, Kirsten Ruhwandl

Karten gibt's ab Juni bei MünchenTicket

Sonntag
01
Juli

2018

14:30 Uhr | St. Magdalena

"Babel Bamabel"
Musical-Aufführung
des Ökumenischen Kinderchors

Mehr

Wir singen und spielen das Stück

"Babel Bamabel"

von Andreas Handtke.
mit den Kinderchören von St. Bernhard, St. Magdalena und der Erlöserkirche

Einstudierung und Leitung: Simon Probst, Christoph Hauser, Kirsten Ruhwandl

Donnerstag
10
Mai

2018

11:00 Uhr | Am Emmeringer See

Familien­gottesdienst im Freien
an Christi Himmelfahrt

mit dem Posaunenchor

Mehr

mit dem Posaunenchor der Erlöserkirche, Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl
Liturgin: Pfarrerin Sigrid Schott-Breit.

Bei schlechtem Wetter in der Versöhnungskirche.

Sonntag
06
Mai

2018

19:00 Uhr | Gnadenkirche

Und die Welt hebt an zu singen
Gesänge zur Pfingstzeit

A-cappella-Konzert des MonteverdiChor München

Mehr

unter der Leitung von Konrad von Abel

Im Zentrum des Programms steht die doppelchörige Motette "Der Geist hilft unserer Schwachheit auf" von Johann Sebastian Bach. Entstanden ist sie im Oktober 1729 anlässlich der Begräbnisfeierlichkeiten für den Thomasschulkantor Johann Heinrich Ernesti. Über 100 Jahre vorher wirkte Giovanni Gabrieli als Komponist und Hauptorganist in San Marco i Venedig. Der MonteverdiChor singt von ihm die ebenfalls doppelchörige Pfingstmotette "Hodie completi sunt".
Mit Giuseppe Verdis "Pater Noster" steht diesen beiden barocken Werken eine sehr weltlich, fast opernhafte Vertonung des Vaterunsers gegenüber.
Vom zeitgenössischen tschechischen Komponisten Petr Eben wird der Chor eine Vertonung des Sonnengesangs ("Cantico delle creature“) von Franz von Assisi singen. Dieser Lobpreis der Schöpfung aus dem 13. Jahrhundert gilt als eines der ältesten Zeugnisse der italienischen Literatur.
Außerdem stehen u.a. Werke von Orlando di Lasso, Anton Bruckner, Francis Poulenc und Hugo Distler auf dem Programm.

Eintritt: 15,- € (erm. 11,- €)
Weitere Informationen: monteverdichor.de

Samstag
05
Mai

2018

10:00 Uhr | Versöhnungskirche

Konfirmations­gottesdienst
mit Posaunenchor

Mehr

Der Posaunenchor der Erlöserkirche begleitet uns in diesem Abendmahlsgottesdienst. Liturgen sind Pfarrerin Sigrid Schott-Breit und Diakon Bob Saeger.

Sonntag
06
Mai

2018

09:30 Uhr | Erlöserkirche

Konfirmations­gottesdienst
mit Gospelchor

Mehr

Der Gospelchor "Sing and Pray" begleitet uns in diesem Abendmahlsgottesdienst. Liturgen sind Pfarrerin Sigrid Schott-Breit und Diakon Bob Saeger.

Sonntag
29
April

2018

09:30 Uhr | Erlöserkirche

Kantatengottesdienst
zum Sonntag Kantate

Johann Sebastian Bach
"Vergnügte Ruh, beliebte Seelenlust"

Mehr

Kantate Nr. 170 von Johann Sebastian Bach (1685-1750)
mit Martina Swandulla (Alt), dem Streichorchester der Erlöserkirche, Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl.
Liturg: Pfarrer Valentin Wendebourg.

Samstag
21
April

2018

19:00 Uhr | Erlöserkirche

Gospelkonzert
des Gospelchors
"Sing and Pray"

Mehr

Frühjahrskonzert des Gospelchors Sing and Pray" der Erlöserkirche,
mit Gospels, Spirituals und Songs im Gospelstil
Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl.
Eintritt frei.

Montag
02
April

2018

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Kantatengottesdienst
zum Ostermontag

Georg Philipp Telemann:
Kantate "Victoria, mein Jesus ist erstanden"

Mehr

Kantate "Victoria, mein Jesus ist erstanden" von Georg Philipp Telemann (1681-1767)

Musikalische Leitung: Kantor Christoph Hanelt
Liturg: Vikar Hans-Peter Grandel

Sonntag
01
April

2018

09:30 Uhr | Erlöserkirche

Familiengottesdienst
zum Ostersonntag
mit dem Posaunenchor

Mehr

Musikalische Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl
Liturg: unser neuer Pfarrer Valentin Wendebourg

Karfreitag
30
März

2018

15:00 Uhr | Erlöserkirche

Andacht zur Todesstunde Christi
mit Chormusik von Mendelssohn und Bach

Mehr

Motette "Hör mein Bitten" und Kantate "Christe, du Lamm Gottes" von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) und Choräle von J. S. Bach (1685-1750)

mit Verena Well (Sopran), dem Motettenchor und dem Streichorchester der Erlöserkirche, Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl.

Liturg: Dekan Stefan Reimers

Sonntag
18
März

2018

09:30 Uhr | Erlöserkirche

Gottesdienst
zum Sonntag Judika
mit Posaunenchor

mit Bläserehrungen

Mehr

Der Posaunenchor der Erlöserkirche begleitet uns in diesem Gottesdienst. Langjährige Mitglieder werden geehrt. Liturgin ist Pfarrerin Sigrid Schott-Breit.

Sonntag
11
März

2018

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Kantatengottesdienst

Johann Sebastian Bach:
"Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir"
Kantate Nr. 131

Mehr

Kantate BWV131 "Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir" von Johann Sebastian Bach (1685-1750).

Es singen Anselm Steininger (Tenor) und Rudolf Hillebrand (Bass), sowie Chor und Orchester Wesslinger Bachensemle.
Liturg: Prädikant Pernat Mutto-Schwan.

Sonntag
19
Februar

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Kantatengottesdienst
zum Sonntag Sexagesimae
Christoph Graupner (1683–1760)
"Mein Herz erquicket sich allein" GWV 1118/12b

Sonntag
29
Januar

15:30 Uhr | Erzabtei St. Ottilien

Benefizkonzert
"Ein Pasticcio zum Herkommen der Geflüchteten"
mit Werken von J. S. Bach (1685–1750)

Mehr

Verwendete Werke
Motette „Der Gerechte kommt um“ (BWV), Kantaten BWV 39 & BWV 164, Motette BWV 226 - III. Choral

Caroline Adler, Sarah Newman Sopran
Clara Horbach, Hana Katsenes Alt
Johann Winzer Tenor
Florian Dengler Bass

Projektchor LL-Ost FFB-West
Regina Schnell | Einstudierung und Cembalo

Mediziner Barockorchester München
Benjamin Trautz | Organisation

Christoph Hanelt Leitung

Dekan Stefan Reimers Prediger
Evangelisch-Lutherisches Dekanat Fürstenfeldbruck

Dr. Thomas Goppel Schirmherr
MdL, Staatsminister a.D., Präsident des Bayerischen Musikrats

Anlass für das Projekt waren und sind die verbalen wie tätlichen Ausschreitungen gegen notleidende Geflüchtete. Das Konzert reiht sich ein in die Kette bürgerschaftlichen Engagements, die seit „dem Herkommen der Geflüchteten“ eine in ihrer Stärke vielleicht unerwartet positive Seite unseres Landes zum Vorschein gebracht hat. Einerseits diese weiter zu bestärken, andererseits „Wutbürgern“ und selbsternannten „Verteidigern“ des christlichen Abendlandes den ideologischen Wind aus den Segeln zu nehmen, wie die ideelle Honorierung der großartigen Arbeit der vielen ehrenamtlichen Helfer unserer Landkreise, ist Ziel und Sinn des Projektes. Ein Pasticcio (vom italienischen Wort für „Pastete“) bezeichnet eine eigens kreierte Zusammenstellung von Opern- beziehungsweise, wie in unserem Fall, kirchenmusikalischen Stücken.

Aus den Bestandteilen zweier Kantaten und Motetten von Johann Sebastian Bach wurde ein musikalisches Großwerk, ähnlich den großen Oratorien, zusammen gestellt, welches mittels der Sprachgewalt altabendländischer Texte und der nicht minder eindringlichen Zitaten aus der Heilgen Schrift unser Zeitgeschehen aus der Perspektive des gläubigen Individuums reflektiert und auf kompromisslose Weise stellvertretend für den Christen im Heute Stellung bezieht.

Diese wie in Stein gemeißelten, noch voraufklärerischen Texte des 17. Jahrhunderts, aus der Ursuppe dessen, was heute gemeinhin als christlich-abendländisch verstanden wird, geadelt mit der abendländischen Autorität des vertonenden Komponisten, Johann Sebastian Bach, zeigen die Diskrepanz zwischen den selbsternannten Verteidigern des christlichen Abendlandes und dem Gegenstand ihrer Verteidigung auf.

Im Anklang an die lebendige gottesdienstliche Tradition der evangelisch-lutherischen Kantaten-/ Oratorienpredigten wird der Akt der Verkündigung durch des nach bachschem Geist symmetrisch aufgebauten Pasticcios zwischen seinen zwei Teilen von jeweils sieben Sätzen um eine Predigt ergänzt. So wie es bereits zu Bachs Zeiten bei Kantaten und Oratorien der Fall war.

Die Sänger des „Projektchores LL-Ost FFB-West“ rekrutieren sich über zwei Landkreise konfessionsübergreifend aus kirchlichen und aus weltlichen Chören von Fürstenfeldbruck über Moorenweis bis nach Hausen bei Geltendorf. Das „Mediziner Barockorchester München“ besteht vorrangig aus Münchener Medizinstudenten, welches in dieser Formation zu diesem Projekt erstmalig antritt.

Das regionalübergreifende Musizieren von Menschen unterschiedlichster Couleur und Alters setzt das mosaikhafte das Pasticcio-Prinzips auch in der Besetzung fort und trägt die Relevanz von alten christlichen Werten und deren politische Bedeutung für das Heute und im tieferen Sinne, die herausfordernde Zumutung welche das Evangelium an jeden Einzelnen stellt, mit in den öffentlichen Raum. So bittet der Tenor für alle stellvertretend in einem Rezitativ durch die Worte des Barockdichters Salomo Franck und die Töne Johann Sebastian Bachs:

[…] Dass ich die wahre Christenliebe / Mein Heiland, täglich übe / Dass meines Nächsten Wehe / Er sei auch, wer er ist / Freund oder Feind / Heid oder Christ / Mir als mein eignes Leid zu Herzen allzeit gehe! / […]

Sonntag
26
Dezember

09:30 Uhr | Erlöserkirche

Gemeinsamer Kantatengottesdienst
zum Christfest II
Johann Sebastian Bach (1685–1750)
"Ich freue mich in dir" BWV133

Mehr

Der Chor der Gnadenkirche und der Mottetenchor der Erlöserkirche führen mit dem Streichorchester der Erlöserkirche die Kantate "Ich freue mich in dir" BWV133 von Johann Sebastian Bach (1685-1750) im gemeinsamen Gottesdienst zum Christfest II in der Erlöserkirche auf. Einstudierung, Kantor Christoph Hanelt, die musikalische Gesamtleitung hat KMD Kirsten Ruhwandl.

Sonntag
11
Dezember

19:30 Uhr | Gnadenkirche

musica ex gratia
zum 3. Advent Vocalquartett
St. Bernhard

Mehr

Ökumenisch feiern wir gen Abend den 3. Advent und hören Adventsmotetten und Orgelmusik mit dem Vocalquartett St. Bernhard unter der Leitung des Kirchenmusikers unserer katholischen Nachbargemeinde, Simon Probst.

Sonntag
27
November

18:00 Uhr | Gnadenkirche

Kantatengottesdienst am Abend zum 1. Advent „Nun komm der Heiden Heiland“ BWV 61 von J.S. Bach

Mehr

Der Chor der Gnadenkirche und der Mottetenchor der Erlöserkirche führen gemeinsam mit dem Streichorchester der Erlöserkirche die Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“ BWV 61 von Johann Sebastian Bach (1685-1750) im Morgengottesdienst der Erlöserkirche und im Abendgottesdienst der Gnadenkirche auf. Einstudierung, Kantor Christoph Hanelt, die musikalische Gesamtleitung hat KMD Kirsten Ruhwandl.

Sonntag
27
November

09:30 Uhr | Erlöserkirche

Kantatengottesdienst zum 1. Advent „Nun komm der Heiden Heiland“ BWV 61 von J.S. Bach

Mehr

Der Chor der Gnadenkirche und der Mottetenchor der Erlöserkirche führen mit dem Streichorchester der Erlöserkirche die Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“ BWV 61 von Johann Sebastian Bach (1685-1750) im Morgengottesdienst der Erlöserkirche und im Abendgottesdienst der Gnadenkirche auf. Einstudierung, Kantor Christoph Hanelt, die musikalische Gesamtleitung hat KMD Kirsten Ruhwandl.

Sonntag
20
November

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Kantatengottesdienst
zum Ewigkeitssonntag
Franz Tunder (1614 – 1667)

Mehr

Franz Tunder (1614 – 1667)
Ach Herr, lass deine lieben Engelein
für hohe Stimme, vier Violen und Basso continuo


Berthold Schindler - Tenor
N.N. - Streicher
N.N. - Continuo
Kantor Christoph Hanelt - Orgel, Leitung


Pfarrerin Ursula Leitz-Zeilinger - Liturgin

Montag
31
Oktober

19:00 Uhr | Erlöserkirche

Reformationsgottesdienst Radiogottesdienst mit Live-Übertragung im BR

Mehr

Der Dekanatsbezirk Fürstenfeldbruck feiert seinen zentralen Festgottesdienst zur Reformation in der Erlöserkirche. In diesem Jahr wird die Evangelische Jugend den Gottesdienst gemeinsam mit Dekan Stefan Reimers gestalten, musikalisch wird er durch den Posaunenchor der Erlöserkirche unter Leitung von KMD Kirsten Ruhwandl sowie durch Dekanatskantor Mondesir Benoit mit klassischen und modernen Klängen gefüllt.

Die Evangelische Jugend in Bayern beschäftigt sich unter dem Motto „Reformation reloaded“ mit der Frage, welche Thesen und Themen der Reformation im Jahr 2017 immer noch oder ganz neu und anders gültig sind, oder ob es ganz neue Thesen und Überlegungen braucht, um als Christen den Glauben lebendig werden zu lassen, in den ganz eigenen Beziehungen, aber auch in die Gesellschaft hinein. Ausgehend von diesem Jahresthema wird der Reformationsgottesdienst in Fürstenfeldbruck in diesem Jahr diese Fragen schon einmal aufnehmen und mögliche Thesen dazu anklingen lassen.

Die Besonderheit dieses Gottesdienstes ist, dass er live auf Bayern 1 im Radio übertragen wird. Mitfeiernde sind deshalb sowohl in der Erlöserkirche in Fürstenfeldbruck als auch im Radio herzlich willkommen.

Sonntag
23
Oktober

18:00 Uhr | Gnadenkirche

Abendgottesdienst
zum 22. Sonntag nach Trinitatis
Chorgemeinschaft St. Bernhard

Mehr

Wir freuen uns! Diesen Abend gestaltet die Chorgemeinschaft St. Bernhard unserer katholischen Schwestergemeinde im Brucker Westen unter Leitung des kath. Kirchenmusikers Simon Probst den Abendgottesdienst in der Gnadenkriche.

Kantor Christoph Hanelt - Orgel
Pfarrerin Ursula Leitz-Zeilinger - Liturgin

Samstag
15
Oktober

10:00 Uhr | Barocksaal des Klosters Fürstenfeld

British Brass - großes Jubiläums- und Benefizkonzert

Mehr

Der Posaunenchor der Erlöserkirche spielt Musik aus England von u.a.Georg Friedrich Händel - bis hin zu den Beatles. Leitung: KMD Kirsten Ruhwandl und Heike Vogt. Im Anschluß findet noch ein Empfang in den Räumlichkeiten des Barocksaales statt. Der Eintritt ist frei, Spenden erbeten.

Sonntag
14
August

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Gottesdienst mit Musik des Frühbarocks zum 12. Sonntag nach Trinitatis

Mehr

Manuel Winckhler und Christoph Hanelt singen im Gottesdienst Duette für zwei Bässe von Heinrich Schütz (1585-1672). Am Cembalo Margarete Fesenmeir und am Cello Claus-Jörg Weiske. Des Weiteren kommt Musik von Michael Praetorius (1571-1621) mit Orgel und Posaune zu Gehör. An der Posaune Julian Müller und an der Orgel Kantor Christoph Hanelt. Als Litugin wirkt Diakonin Heidrun Hellmuth.

Sonntag
14
August

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Gottesdienst mit Musik des Frühbarocks zum 12. Sonntag nach Trinitatis

Mehr

Manuel Winckhler und Christoph Hanelt singen im Gottesdienst Duette für zwei Bässe von Heinrich Schütz (1585-1672). Am Cembalo Margarete Fesenmeir und am Cello Claus-Jörg Weiske. Des Weiteren kommt Musik von Michael Praetorius (1571-1621) mit Orgel und Posaune zu Gehör. An der Posaune Julian Müller und an der Orgel Kantor Christoph Hanelt. Als Litugin wirkt Diakonin Heidrun Hellmuth.

Sonntag
07
August

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Gottesdienst zur Einweihung des Atriums am 11. Sonntag nach Trinitatis

Mehr

Zur Einweihung des neuen Atriums spielt der Posaunenchor der Gnadenkirche und singt der Chor der Gnadenkirche. Leitung, Kantor Christoph Hanelt. Als Liturg wirkt Dekan Stefan Reimers.

Sonntag
31
Juli

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Kantatengottesdienst
zum 10. Sonntag nach Trinitatis
Christoph Graupner (1683-1760)

Mehr

Christoph Graupner (1683-1760)
Kantate für den 10. Sonntag nach Trinitatis, Seht, Jesus weint GWV 1151/22 für Sopran Solo, zwei Violinen, Viola und Basso continuo

Rebecca Reuter - Sopran
N.N. - Violine
N.N. - Viola
N.N. - Continuo
Kantor Christoph Hanelt - Orgel, Leitung


Pfarrerin Ursula Leitz-Zeilinger - Liturgin

Sonntag
24
Juli

16:00 Uhr | Klosterkirche Fürstenfeld

Ökumenisches Chorkonzert
Charles Gounod (1818-1893)
Cäcilienmesse op.12
Antonin Dvořák (1841-1905)
Te Deum op. 103

Mehr

Chor von St. Bernhard (Simon Probst)
Chor von St. Magdalena (Christoph Hauser)
Chor der Gnadenkirche (Christoph Hanelt)
Motettenchor der Erlöserkirche (Kirsten Ruhwandl)
Kammerorchester - Dieter Sauer
Talia Or - Sopran
Gustavo Martín Sánchez - Tenor
Markus Hauser - Bass
Christoph Hauser - Dirigent

Eintritt: 25 € / 20 € / 15 € (erm.)

Sonntag
10
Juli

10:00 Uhr | Rothschwaiger Forst, Treffpunkt Gnadenkirche

Waldgottesdienst zum 7. Sonntag nach Trinitatis mit dem Chor und Posaunenchor der Gnadenkirche

Sonntag
03
Juli

10:00 Uhr | Michaelkirche Grafrath

Gottesdienst
zum 6. Sonntag nach Trinitatis
Posaunenchor der Gnadenkirche

Sonntag
26
Juni

18:00 Uhr | Gnadenkirche

Abendgottesdienst
zum 5. Sonntag nach Trinitatis
mit afrikanischer Musik

Mehr

Band Osumare (Regenbogen) Pfarrerin Ursula Leitz-Zeilinger - Liturgin

Sonntag
05
Juni

19:30 Uhr | Gnadenkirche

musica ex gratia
„…in des Himmels Ferne!“ mit dem Vokalsolistenensemble Vodeon

Mehr

Ein weit gespanntes Programm bietet uns das Vokalsolistenensemble Vodeon an diesem Sonntag Abend in der Gnadenkirche Fürstenfeldbruck. Die acht Absolventen und Gesangsstudenten der Musikhochschule München präsentieren verschiedenste a capella Literatur aus einem Zeitraum von über 400 Jahren.

Poppig-zeitgenössische Literatur steht neben einem Magnificat des Renaissacekomponisten Gabrieli und Werken von Romantikern wie Schubert, Schumann und Brahms. Auch spannendes aus dem angelsächsischen Raum wie die 8-stimmige Missa brevis von Leonard Bernstein ist zu hören. Lassen Sie sich davon überraschen, was die jungen Musiker noch im Gepäck haben. Eine Fürstenfeldbrucker Uraufführung wird ebenfalls dabei sein.

Für den Ausschank von ausgewählten Weinen zum Konzert ist gesorgt.

Caroline Adler, Murni Suwetja: Sopran
Clara Horbach, Hana Katsenes: Alt
Thomas Baron, Berthold Schindler: Tenor
Maximilian Höcherl, Manuel Winckhler: Bass

Thomas Baron: Künstlerische Leitung (Musical Director)

Vodeon auf Facebook besuchen

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird herzlich gebeten.


vodeon, das sind acht Sänger aus München, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Kunst der vielstimmigen a-cappella-Musik mit der Ästhetik solistisch ausgebildeter Stimmen zu verbinden. In diesem Spannungsfeld zwischen Solo und Tutti, individueller Stimmfarbe und voice blending, con vibrato und senza vibrato kreiert das Ensemble seinen eigenen, charakteristischen Klang. Die acht Vokalisten von vodeon kennen sich über die jahrelange Tätigkeit in den professionellen Ensembles der Münchner Kirchenmusik und sind größtenteils Absolventen der Hochschule für Musik und Theater München. Geprägt von den unterschiedlichen künstlerischen Biografien der Musiker gibt es für das Repertoire von vodeon nur ein Kriterium: Unabhängig von Stil, Epoche, Sprache – die Musik muss von vodeon zum Leben erweckt werden können und dem Solistenensemble genauso viel Freude bereiten wie seinem Publikum.

Montag
16
Mai

10:00 Uhr | Friedenskirche Türkenfeld

Gottesdienst zu Pfingstmontag mit den Posaunenchören Gnadenkirche und Westbelch aus Stuttgart

Mehr

Die beiden Posaunenchöre unter der Leitung von Kantor Christoph Hanelt gestalten mit festlicher Bläsermusik den Gottesdienst im Freien vor der Friedenskirche in Türkenfeld mit anschließendem Z'sammhockn bei Speis und Trank.

Sonntag
08
Mai

18:00 Uhr | Erlöserkirche

Festgottesdienst zur Ernennung von Kirsten Ruhwandl zur Kirchenmusikdirektorin

Sonntag
08
Mai

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Kantatengottesdienst zum Sonntag Exaudi „Wer nur den lieben Gott lässt walten“ von Mendelssohn

Mehr

Der Chor der Gnadenkirche führt zum Sonntag Exaudi die romantische Choralkantate von Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) für Sopran-Solo, vierstimmigen Chor und Orchester auf.

Sarah M. Newman - Sopran
Leitung: Kantor Christoph Hanelt

Donnerstag
05
Mai

10:00 Uhr | an der Schule Moorenweis

Gottesdienst im Grünen zu Christi Himmelfahrt mit dem Posaunenchor der Gnadenkirche

Sonntag
01
Mai

10:30 Uhr | Erlöserkirche

Konfirmationsgottesdienst mit dem Gospelchor Sing and Pray

Sonntag
24
April

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Konfirmationsgottesdienst II mit dem Posaunenchor der Gnadenkirche

Samstag
23
April

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Konfirmationsgottesdienst I mit dem Posaunenchor der Gnadenkirche

Sonntag
17
April

18:00 Uhr | Versöhnungskirche Emmering

Kantatengottesdienst zum Sonntag Jubilate Psalmkantate von G.P. Telemann (1681-1767)

Mehr

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Psalmkantate, Jauchzet dem Herrn alle Welt TVWV 7:20
für Bass, Trompete, Violine, Viola und basso continuo

Christoph Hanelt – Bassbariton
Heike Vogt – Trompete
Esther Balazs – Violine
Benjamin Trautz – Viola
Heila Steinmann – Cello
Dekanatskantorin Kirsten Ruhwandl – Klavier, Leitung

Pfarrer Niclas Willam-Singer – Liturg

Samstag
16
April

19:00 Uhr | Erlöserkirche

Frühjahrs-Gospelkonzert mit dem Gospelchor Sing and Pray

Montag
28
März

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Kantatengottesdienst zum Ostermontag Psalmkantate von G.P. Telemann (1681-1767)

Mehr

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Psalmkantate, Jauchzet dem Herrn alle Welt TVWV 7:20
für Bass, Trompete, Violine, Viola und basso continuo

Christoph Hanelt – Bassbariton
Heike Vogt – Trompete
Esther Balazs – Violine
Benjamin Trautz – Viola
Heila Steinmann – Cello
Dekanatskantorin Kirsten Ruhwandl – Orgel, Leitung

Dekan Stefan Reimers – Liturg

Sonntag
27
März

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Festgottesdienst zum Ostersonntag mit dem Posaunenchor der Gnadenkirche

Mehr

Festliche Bläsermusik mit dem Posaunenchor der Gnadenkirche unter der Leitung von Kantor Christoph Hanelt.

Freitag
25
März

15:00 Uhr | Erlöserkirche

Andacht zur Todesstunde – Karfreitag mit der Markuspassion von R. Keiser (1674-1739)

Mehr

Mit dem Motettenchor und Orchester der Erlöserkirche
Unter der Leitung von Dekanatskantorin Kirsten Ruhwandl.

Freitag
25
März

10:00 Uhr | Gnadenkirche

Gottesdienst zum Karfreitag mit der Johannespassion von J. von Burck (1546-1610)

Mehr

Der Gottesdienst wird in der Ordnung von Luthers "Deutsche Messe von 1523" ablaufen. Dabei erklingen die Psalmmotette "Passio Jesu Christi" über Psalm 22 und die Johannespassion von Joachim von Burck (1546-1610).
Es singt der Chor der Gnadenkirche unter der Leitung von Kantor Christoph Hanelt.

Sonntag
13
März

18:00 Uhr | Erlöserkirche

Abendgottesdienst zum Sonntag Judika mit den Posaunenchören der Erlöserkirche

Mehr

Im Rahmen dieses Gottesdienstes werden langährige Posaunenchor-Mitglieder geehrt.

Freitag
04
März

20:00 Uhr | Gnadenkirche

musica ex gratia –
Mit allen Sinnen

Mehr

KATRIN FELDBAUER & SAID BURG

Die beiden DesignstudentInnen bespielen die Räumlichkeiten der Gnadenkirche mit Fotografien. Katrin Feldbauer zeigt analoge Arbeiten welche im Rahmen ihres Studiums entstanden sind. Said Burg befasst sich in einer Reihe von Fotos mit seiner elterlichen Heimat dem Iran.

NÄHMASCHINENQUARTETT

Violine, Gitarre, Bass und Schlagzeug schaffen eine eigenwillige und doch stimmige Klangfarbenmischung von nachdenklich-melancholischen Klängen bis hin zu ausgelassenem Funkkrock.

PETER BRAUN'S KELLER

Weinverköstigung mit Peter Braun, bei der französische Weine angeboten werden – überwiegend aus dem Gebiet Bergerac.

Sonntag
28
Februar

18:00 Uhr | Gnadenkirche

Abendgottesdienst zum Sonntag Okuli

Mehr

Der Chrysostomus Chor Puchheim unter der Leitung von Franz Hämmerle gestaltet den Gottesdienst mit Gesängen aus der griechisch-russischen Klostertradition und Werken von Dmitri Stepanowitsch Bortnjanski (1751-1825) und Nikolay Nikolayevich Kedrov (1871-1940). An der Orgel, Kantor Christoph Hanelt, als Liturg wirkt Pfarrer Niclas Willam-Singer.

Sonntag
21
Februar

10:30 Uhr | Erlöserkirche

Kantatengottesdienst zum Sonntag Reminiscere Passionskantate von G.P. Telemann (1681-1767)

Mehr

Georg Philipp Telemann (1681-1767)
Passionskantate; Weiche, Lust und Fröhlichkeit TVWV 1:1536
für hohe Stimme, Viola und basso continuo

Johann Winzer – Tenor
Lina Bohn – Viola
Heila Steinmann – Cello
Dekanatskantorin Kirsten Ruhwandl – Orgel, Leitung

Dekan Stefan Reimers – Liturg